Energiereiche Schallwellen

Stoßwellentherapie

Die Stoßwellentherapie ist eine effektive und risikoarme Behandlungsmethode, die sich nach ihren Anfängen in den Arztpraxen inzwischen auch in der Physiotherapie bewährt hat.

Die Anwendungen erfolgen ohne den Einsatz von Medikamenten, haben hohe Heilungsquoten, keine Nebenwirkungen und zeigen schnelle Therapierfolge.

Durch die Druckwellen kommt es zur Verbesserung der Durchblutung, Steigerung des Stoffwechsels. Ein besonderer Schwerpunkt sind die Schmerzbehandlungen, z.B. bei Spannungskopfschmerz und bei Muskelbeschwerden. 

Je nach Dosierung können Stoßwellen auch erkranktes Gewebe reizen und damit Durchblutung und Zellstoffwechsel anregen. So ist es möglich, geschädigtes Gewebe nicht nur zu reparieren, sondern auch eine Regeneration zu erreichen.

Fersensporn und Haglund-Ferse

Behandlung von schmerzhaften Exostosten wie Fersensporn und Haglund-Ferse, Adhäser Kapsulitis (typischerweise des Schultergelenks), Triggerpunkte und Myofasziales Schmerzsyndrom, Kniegelenksarthrose

 

 

 

 

 

 

Akute und chronische Muskelbeschwerden

Behandlung von akuten und chronischen Muskelbeschwerden ohne erkennbare Anzeichen für Verletzungen, wie Zerrungen, Prellungen, Quetschungen, Muskelfaser- und Muskelbündelrisse u.a.

Akute und chronische HWS- und LWS-Schmerzen

Behandlung von akuten und chronischen HWS- und LWS-Schmerzen ohne erkennbare Anzeichen für Verletzungen und spezifische Erkrankungen wie Wirbelfrakturen, Bandscheibenvorfällen, Spondylodiszitis, Spondylolisthesis, primäre und sekundäre Knochentumuren, lokale bakterielle oder virale Knochenentzündungen u.a.

Erkrankungen des Bindegewebes

Behandlung von Erkrankungen des Bindegewebes wie Dupuytrensche Krankheit, Morbus Ledderhose und die Indura penis plastica